Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

21. Kulturpreis Schwarzwald-Baar „Musik und Gesang“

21. Kulturpreis Schwarzwald-Baar „Musik und Gesang“

 

Der 21. Kulturpreis Schwarzwald-Baar wird im Jahr 2020 in der Kategorie „Musik und Gesang“ durch den Schwarzwald-Baar-Kreis und die Sparkasse Schwarzwald-Baar ausgeschrieben. „Damit bringen wir zum Ausdruck, dass wir hinter der Kultur im Schwarzwald-Baar-Kreis stehen“, so Landrat Sven Hinterseh und Arendt Gruben, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schwarzwald-Baar. Beide waren sich einig: „Uns liegt es sehr am Herzen, dass der Kulturpreis auch in diesen Zeiten stattfindet. Mehr denn je ist zu spüren, dass Kultur Lebensqualität bedeutet.“

Der Preis ist mit insgesamt 7.500 Euro hoch dotiert und richtet sich an den künstlerischen Nachwuchs aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis. Ab sofort können sich Einzelpersonen oder Gruppen aus dem Nachwuchsbereich, die entweder in einer Gemeinde im Schwarzwald-Baar-Kreis geboren sind oder im Kreisgebiet den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit haben um den Preis bewerben. Es gibt keine Altersgrenze – allein die Jury bestimmt, wie der Begriff „Nachwuchs“ definiert wird. Bewerbungsschluss ist der 9. Oktober. Erstmals können Bewerbungen über eine Online-Plattform eingereicht werden: https://www.spk-swb.de/kulturpreis

Den offiziellen Startschuss für die Bewerbungsphase gaben nun Landrat Sven Hinterseh und Arendt Gruben, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Schwarzwald-Baar. Beide betonten: „Wir freuen uns sehr, den Kulturpreis Schwarzwald-Baar bereits zum 21. Mal auszurichten. Es ist immer wieder schön zu sehen, welche Talente im Schwarzwald-Baar-Kreis zu finden sind. Auf die zahlreichen Bewerbungen sind wir gespannt und wir sind dankbar, dass wir eine qualifizierte Jury gefunden haben, welche die Preisträger küren wird.“

Die Jury entscheidet völlig unabhängig und ausschließlich nach künstlerischer Qualität. Mitglieder sind Bettina Kuhn, Gesangslehrerin aus Hausen vor Wald, Sebastian Schnitzer, Jazz- und Popularmusiker aus Donaueschingen sowie Wolfgang Wössner, Hauptamtlicher Stadtmusikdirektor Villingen-Schwenningen.

Bettina Kuhn freut sich auf ihre Tätigkeit als Jury-Mitglied: „Ich bin begeistert, wenn Kultur auf solch eine Weise unterstützt wird. Dann ist es für mich selbstverständlich, dass ich den Kulturpreis mit meiner Jury-Tätigkeit gerne unterstütze.“ Auch für Sebastian Schnitzer, der auch selbst als Musikschullehrer junge Menschen unterstützt ist die Jury-Tätigkeit spannend: „Ich freue mich darauf zu sehen, welche Talente hier bei uns im Schwarzwald-Baar-Kreis schlummern.“

Landrat Sven Hinterseh und Arendt Gruben dankten der Jury für deren Engagement: „Wir brauchen den Blick der Profis, um dem Anspruch, den wir mit diesem Preis verbinden gerecht zu werden“. Der Kulturpreis Schwarzwald-Baar sei auch deshalb so wertvoll, weil er eine Bereicherung der Kultur im Schwarzwald-Baar-Kreis darstelle. Mit dem Preis werde für die Nachwuchskünstler jedes Jahr, abwechselnd in vier verschiedenen Sparten (Bildende Kunst, Schauspiel/Kleinkunst, Literatur/Drama und Musik und Gesang), ein Schaufenster geboten, in welchem sie sich präsentieren können. Die Verleihung des Preises habe schon manchem Nachwuchstalent geholfen.

Die Preisverleihung findet am 20. November statt. Weitere Informationen und die vollständigen Teilnahmebedingungen gibt es unter https://www.spk-swb.de/kulturpreis oder www.schwarzwald-baar-kreis.de.